Lehrerinterview mit Herrn Dr. Möhler und Herrn Krüger

Welcher Lehrer gilt als der fairste des Adam-Kraft-Gymnasiums? Und welcher als der Beste?
Um das herauszufinden wurde in der „Sidekick“ Sommerausgabe 2017 eine Umfrage durchgeführt.

Hier nun die ersten zwei Interviews von den Gewinner in den Kategorien „fairster Lehrer“ und „Lehrer mit dem abwechslungsreichstem Unterricht“ mit Herrn Dr. Möhler und „bestes fiktives Lehrerpärchen“ mit Herrn Krüger und Herrn Dr. Möhler.

Herr Dr. Möhler:

Warum glauben Sie, sind Sie fairster Lehrer geworden?

Wichtig ist einerseits, dass man Noten erklären kann und auf der anderen Seite, darf sich kein Schüler benachteiligt fühlen. Außerdem denke ich, dass man als Lehrer nicht seine Launen an den Schülern auslassen soll. Klar, jeder ist mal mit dem falschen Fuß aufgestanden. Aber dafür können

die Schüler nichts und sollten es also auch nicht abbekommen. Um all das bemühe ich mich.

Haben Sie sich in ihrer Schulzeit immer fair behandelt gefühlt?

Damals natürlich nicht immer, doch aus meiner jetzigen Perspektive muss ich zugeben, dass es meistens schon an meinem Verhalten lag. Es gab einmal einen Geschichtslehrer, der hat mich, nachdem ich ihn wohl irgendwie provoziert hatte, auf den Schulhof geschickt, wo ich dann meine „Dummheit“ heraus schreien sollte, was ich natürlich nicht als sonderlich fair empfunden habe.- Schlussendlich habe ich das dann aber gemacht.

Herr Dr. Möhler + Herr Krüger:

Wie war Ihre erste Reaktion, als Sie ihren Gewinn in der Kategorie gesehen haben?

Herr Krüger: Ich war erstmal überrascht, da ich ja bisher davon ausging, dass unsere Beziehung noch geheim wäre. Doch trotz anfänglicher Schwierigkeiten stehen wir dazu und sind bereit diese zu überwinden.

Herr Möhler: Es war in gewisser Form natürlich auch eine Bestätigung.

Wie sieht Ihre momentane Beziehung aus?

Herr Möhler: Dieses Jahr haben wir leider nicht mehr ganz so viel Kontakt, da wir ja beispielsweise das Theater nicht mehr gemeinsam leiten. Dennoch sind wir nach wie vor glücklich miteinander.

Sie sind beide verheiratet. Wie gehen Sie mit diesem Problem um?

Herr Krüger: Meine Frau war schon immer skeptisch. Schließlich haben wir uns darauf geeinigt, dass sie das zu tolerieren hat.

Herr Möhler: Bei mir ist das ganz ähnlich, mit der Zeit haben sie das akzeptiert.

Finden Sie es gut, dass Ihre Beziehung jetzt an die Öffentlichkeit gelangt ist?

Herr Möhler: Scheinbar war es ja ein offenes Geheimnis.

Herr Krüger: Ich finde es gut, dass wir zu diesem Outing „gezwungen“ wurden, da so einfach viele Dinge klar gestellt werden.

Wie stellen Sie sich ihre Zukunft vor?

Herr Möhler: Wir sind offen, für das, was kommt. Natürlich werden wir versuchen auch in Zukunft, viel Zeit gemeinsam zu verbringen.

Isabelle Diener

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s