Berlinfahrt des Sidekick 2018

Berlinfahrt

Es gibt Städte oder Orte, an denen kann man Politik und Geschichte fühlen. Berlin ist so eine Stadt. In Berlin kann man den Herzschlag der Demokratie spüren und Relikte aus Jahrhunderten deutsch-preußischer Geschichte finden. Ob man sich im Regierungsviertel mit dem Reichstag befindet, an der Siegessäule, oder bei Überbleibseln der Mauer, man merkt Berlin die Historie an. „Berlinfahrt des Sidekick 2018“ weiterlesen

Eva Langmayr – Ein Interview mit einer Bloggerin

Eva Langmayr ist 22 Jahre alt und erfolgreiche Bloggerin und Influencerin aus Österreich.
Ich habe sie über ihr Leben und vor allem aber über Freiheit und ihren Job ausgequetscht.

Wenn ihr nach dem Interview Lust habt, Eva besser kennenzulernen, dann schaut doch bei ihrem Blog „Bits and Bobs by Eva“ oder ihrem gleichnamigen Instagram-Account vorbei.

http://www.bitsandbobsbyeva.com/ „Eva Langmayr – Ein Interview mit einer Bloggerin“ weiterlesen

Bascetta-Sterne basteln – die Anleitung

Willst du einen Bascetta Stern basteln, weißt aber nicht wie? Kein Problem, wir haben die Anleitung für dich: Material: 30 quadratische Blätter Schritt 1: (Vorbereitung) Aus den 30 quadratischen Blättern werden 30 Module gefaltet: 1. Papier waagrecht falten, dann wieder … Bascetta-Sterne basteln – die Anleitung weiterlesen

Aus dem Nähkästchen einer SZ-Journalistin – Interview mit Anna Günther

Als Redaktion haben wir uns am Donnerstag, dem 06.07.2017, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bis nach München durchgeschlagen. Zugegeben, die Bahn könnte etwas mehr in Klimaanlagen investieren. Letztendlich haben wir trotzdem das Gebäude der Süddeutschen Zeitung erreicht, wo es nach einer kleinen Stärkung losging mit der Abschlussveranstaltung des „BlattMacher“-Wettbewerbes. „Aus dem Nähkästchen einer SZ-Journalistin – Interview mit Anna Günther“ weiterlesen

Für den Frieden

“Refugees didn’t just escape a place. They had to escape a thousand memories until they’d put enough time and distance between them and their misery to wake to a better day.”
– Nadia Hashimi

Schüsse, Staub, schreiende Menschen. Um mich herum brach das Chaos aus. Das Einzige, was mir noch real erschien, war die Hand, die meine hielt. Mein Vater zog mich hinter sich her und schirmte mich so gut wie möglich ab. Er schrie mir immer wieder zu, ich solle nur auf seine Füße achten, immer hinter ihm bleiben und den Kopf unten halten.

„Für den Frieden“ weiterlesen