Eva Langmayr – Ein Interview mit einer Bloggerin

Eva Langmayr ist 22 Jahre alt und erfolgreiche Bloggerin und Influencerin aus Österreich.
Ich habe sie über ihr Leben und vor allem aber über Freiheit und ihren Job ausgequetscht.

Wenn ihr nach dem Interview Lust habt, Eva besser kennenzulernen, dann schaut doch bei ihrem Blog „Bits and Bobs by Eva“ oder ihrem gleichnamigen Instagram-Account vorbei.

http://www.bitsandbobsbyeva.com/

  1. Wie geht es dir heute?

Mir geht es sehr gut – zurzeit verbringe ich meine Winterferien (ich bin ja eigentlich noch Studentin) in unserem Ferienhaus in Tirol.

  1. Eine Standard-Frage: Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Durch meine gute Freundin Anna-Laura Kummer. Wir haben uns Ende 2014 durch unsere Freunde kennengelernt und uns auf Anhieb verstanden. Sie hat mich dann aufs Bloggen gebracht und seit Januar 2015 gibt es nun schon „Bits and Bobs by Eva“.

  1. Was bedeutet das Bloggen persönlich für dich?interview eva 3

Das Bloggen ist einerseits mein größtes Hobby und andererseits mittlerweile auch mein Beruf. Momentan kann ich mir ein Leben ohne das Bloggen gar nicht vorstellen.

  1. Wie würdest du dich in drei Worten beschreiben?

Kommunikativ, optimistisch, selbstbewusst

  1. Wie viel Freizeit hast du neben dem Studium und dem Bloggen noch?

Ehrlich gesagt habe ich kaum mehr Zeit 😉 Aber momentan ist das NOCH okay für mich. In prüfungsintensiven Zeiten lerne ich meist 8 bis 10 Stunden am Tag und zuhause arbeite ich dann noch 5 bis 6 Stunden am Blog. Da bleibt nicht viel Zeit übrig. Aber würde es mir nicht so viel Spaß machen, dann hätte ich schon längst damit aufgehört. 😉

  1. Siehst du das Bloggen mehr als Beruf oder ist es in deinen Augen ein Hobby geblieben?

Es ist nach wie vor mein größtes Hobby, aber mittlerweile eben AUCH zum Beruf geworden. Leider ist es in unserer Gesellschaft oft noch so verankert, dass Arbeit keinen Spaß machen darf. Ich bin unglaublich froh, mein Hobby zum Beruf gemacht zu haben – ich glaube, man kann sich gar nichts Besseres wünschen.Interview eva 1

  1. Mit über 120.000 Aufrufen pro Monat bist du gut mit dabei. Was ist dein Erfolgsgeheimnis? 

Ich bleibe einfach zu 100% ich selbst. Ich weiß, das klingt jetzt nicht nach der Erfolgsformel schlechthin, aber ich lasse mich einfach nicht in Schubladen stecken. Ich mache mein Ding und wem das nicht gefällt, der muss meinen Blog auch nicht lesen. Ich denke, meine treuen Leser schätzen meine Authentizität sehr und lesen deshalb so gerne meine Artikel auf „Bits and Bobs by Eva“.

  1. Was zeichnet deinen Blog aus?

Ich decke eigentlich alles ab, von persönlichen Angelegenheiten, über gesunde Rezepte, sportliche Tipps, modische Beiträge und vieles mehr. Ich denke also, dass die Variation meinen Blog so besonders macht.

  1. Welchen Tipp würdest du deinem Jüngeren-Ich geben?

Meinem Jugendlichen-Ich würde ich raten, nicht so viel auf die Meinung anderer zu achten. Ich war zwar immer schon ein selbstbewusster Mensch, aber gerade als Jugendliche lässt man sich leicht verunsichern. Nimm dir nur die Meinung der Menschen zu Herzen, die dich wirklich gut kennen (Familie, enge Freunde,…).

Processed with VSCO with hb2 preset

  1. Was bedeutet Freiheit für dich?

Mein oberstes Lebensmotto ist ‚Do more of what you love’ und solange ich diesen Grundsatz für mich leben kann, bin ich frei.

  1. Gibt es für dich eine Verbindung zwischen Freiheit und dem Bloggen?

Ja, auf jeden Fall. Ich hab mir mit meinem Blog eine Plattform geschaffen, auf der ich meiner persönlichen Meinung komplett ihren freien Lauf lassen kann.

  1. Bist du mit diesem Job sehr ans Handy gebunden, oder würdest du auch so viel Zeit damit verbringen?

Ich bin auf jeden Fall jobbedingt sehr viel an mein Handy gebunden. Ich weiß nicht, ob das anders wäre, würde ich nicht bloggen, aber solange man auch einmal offline Zeit genießen kann, sehe ich das nicht als Problem.

  1. Welche Schattenseiten hat das Leben als Blogger? Gibt es überhaupt welche? 

Natürlich raubt es viel Zeit, wobei ich das jetzt nicht unbedingt negativ behaftet sehe. Abgesehen davon teile ich sehr viel Privatleben und das kann natürlich auch manchmal negative Folgen haben.interview eva 2

  1. Was denken deine Freunde und Familie über diesen Job?

Sie unterstützen mich und sind stolz auf das, was ich mir mit „Bits and Bobs by Eva“ geschaffen habe. Natürlich waren nicht alle von Anfang an überzeugt, aber mit der Zeit haben sie gesehen, dass das nicht ‚irgendetwas’ ist, was ich da mache, sondern etwas Gescheites (wie man so schön sagt 😉 ).

  1. Zu guter Letzt: Was macht dir bei deiner Arbeit am meisten Spaß?

…dass kein Tag gleich ist. Es gibt natürlich immer wiederkehrende Arbeitsfelder wie z.B. Buchhaltung oder E-Mails beantworten. Aber alles in allem ist jeder Tag unterschiedlich. Ich arbeite mit tollen Unternehmen zusammen, kann dadurch an großartigen Projekten und Kampagnen mitwirken, kann interessante Beiträge recherchieren und schreiben, treffe unterschiedliche Leute,… Besonders der persönliche Kontakt bei Events macht mir am meisten Spaß.

Habt einen schönen Tag!
Liebst, Marie 🙂

[Fotos: Eva Langmayr]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s