Buchrezension: „Niemand“ von Nicole Rensmann

*gesponsertes Rezensionsexemplar

Kein Mensch hatte diesen Ort jemals betreten. Das Niemandsland. Quelle der Phantasie.

Informationen zum Buch:

niemand cover

Autorin: Nicole Rensmann / Fabylon Verlag / Seiten: 296 / Erscheinungsjahr: 2016 / ISBN: 978-3-927071-96-4 / Preis: 16,90€ / Fortsetzung: Niemand – Mehr!

Zur Autorin:

Nicole Rensmann wurde 1970 in Remscheid in Nordrhein-Westfalen geboren.
1998 veröffentlichte sie ihre erste Kurzgeschichte beim Bastei Lübbe Verlag. Seitdem hat sie mehr als 60 Werke – Romane und Kurzgeschichten – für Jung und Alt veröffentlicht. Sie lebt heute mit ihrer Familie, mehreren Katzen und zwei Hunden in ihrem Geburtsort.

Inhalt:

Neben unserer liegt eine Welt voller Mehrdeutigkeiten. Eine Welt, in der alles wörtlich genommen wird, in der Drecksäcke, Wurzelmännchen, Trauerklöße oder Laberköppe leben.

Niemand ist der Herrscher des Niemandslandes, gegen seinen Willen. Eigentlich ist ihm das alles egal. Aber sein Vater Niemand Sonst und sein Onkel Überhaupt Niemand kämpfen um den Thron, wollen die Macht an sich reisen. Niemand nimmt das gleichgültig hin.

Eines Tages kommt Nina über die Grenze des Niemandslandes. Sie ist ein Mensch, im Gegensatz zu den anderen Lebewesen im Niemandsland. Das hätte aber eigentlich nicht passieren dürfen, sie ist in Gefahr. Niemand findet sie und merkt schnell, dass Nina anders ist als alles andere, was er bis jetzt kannte. Außerdem hat Nina die Fähigkeit, allen namenlosen Lebewesen im Niemandsland einen Namen zu geben!

Während Niemand Nina das Land zeigt, versucht Niemand Sonst die Macht an sich zu reißen. Der einzige Weg um das zu verhindern ist, wenn Niemand einen Namen von Nina bekommt. Aber welcher passt zu ihm? Eine schwierige Frage…

Und so müssen Nina, Niemand und die restlichen Bewohner des Niemandslandes wie beispielsweise der Nikolaus, eine ABK oder Fräulein Klimper auf der Suche nach dem richtigen Namen etliche Abenteuer bestehen.

Aber auch viele weitere Bewohner sind uns aus unserem Leben bekannt: Stromschwimmer, Drecksäcke, Arschkriecher, Dumme Hunde, dem Heilgen Geist, besseren Häften, E-Mann-Zehen und vielen anderen….

Und sie alle müssen zusammenhalten, um das Niemandsland zu retten und das Böse zu besiegen…

Meine Meinung:

„Niemand“ ist ein aktuelles Märchen, mit allerlei Redewendungen aus dem heutigen Leben. Angefangen bei einem schönen Cover, welches einen fesselt und in seinen Bann zieht, über die witzigen Charaktere und die lustige Schreibweise: Mir hat wirklich alles an dem Buch gefallen. Ich habe das Buch quasi mit einem Lächeln im Gesicht durchgelesen. Schon allein zu sehen, dass all die Wortspiele und mehrdeutigen Wörter zum Leben erwachen, ist interessant und etwas, das ich vorher noch nie gelesen habe! Und dann noch eine so fesselnde Geschichte…

Fazit:

Für jeden, der ein Fan von Märchen oder heutigen Redewendungen ist, ein absolutes Must – Read! Auf jeden Fall nur zu empfehlen, 5 von 5 Sternen.

Philipp Kraus, Q12

Ein Gedanke zu “Buchrezension: „Niemand“ von Nicole Rensmann

Schreibe eine Antwort zu Nicole Rensmann Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s